Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

ARCHIV

Du willst noch mehr erfahren!? Continue exploring!

Die Schnee- und Regenfälle der letzten Tage haben doch mehr "Schaden" angerichtet als angenommen!

Beim letzten Besuch im Obersulzbachtal (bei etwas zu warmen Temperaturen) konnte ich die ersten Züge dieser Linie nur ansatzweise machen. Ausreichend aber, um festzustellen, worum es bei der Lösung der Züge gehen wird:

Schon des öfteren (vor allem in Kindestagen) war ich an diesem Ort und der näheren Umgebung. Die Umgebung ist also nicht ganz neu - beinahe geschichtsträchtig könnte man sagen - begannen wir doch dort das spielerische "Herumklettern" an Felsen.

Vor einigen Wochen war ich schon mal im Felbertal, um mir dort einige Blöcke anzusehen. Es blieb aber beim Sehen, denn ein überraschendes Gewitter mit einem Wolkenbruch und Graupelschauer lässt uns durchnässt von dannen ziehen ;( ...

Nach etwa einer Stunde gelang mir heute ein wirklich cooles Problem, dass in etwa bei Fb 8A liegen könnte.

Letzten Sonntag fand eine Art "Saalfeldener Invasion" ;) in einem Nationalparktal statt. Mehr als zehn Personen rückten mit Bouldermatten aus, um die zahlreichen Granitblöcke mit wunderschönen und unterschiedlichsten Linien zu bereichern.

Ein wirklich "netter" alternativer Einstieg gelang mir heute zu "REKON". Man startet dabei direkt im Überhang an einem Untergriff, von ...

Die letzen Wochen waren nicht gerade ein Honigschlecken (vgl. unten). Man kann aber aus jeder noch so schlecht aussehenden Situation etwas Positives herausfiltern, wenn man will ;) ...

Manchmal spielt das Leben einem komische Stücke - manchmal hat man derart großes Glück, dass es kaum fassbar ist.

Die "Brücke aus nachwachsendem Material" (siehe unten) hält was sie verspricht und macht auch das Auschecken und Probieren an der Linksvariante von "EMERGENCY EXIT" möglich.

Das bis dato härteste und zäheste Projekt (siehe unten) wird vorerst verschoben, weil die äußeren Umstände, sprich Conditions nicht mehr optimal passen. Zu warm und feucht ist dieser Winter bis jetzt - einmal falle ich bei noch guten Bedingungen zwar erst am letzten Zug, doch die immer schlechter werdenden Conditions machen ein weiteres "Anrennen" unsinnig ... :(

Dass die Linie möglich ist, wird vor drei Wochen klar - dass ich vor vier Tagen völlig unerwartet sogar bis zum letzten Zug durchklettern kann - Wahnsinn - das Abfallen am letzten Zug extrem ärgerlich ...

Seit der Entdeckung probiere ich immer wieder an der eigentlich logischen Zugabfolge dieser feinen Rissspur - doch Anfangs kann ich mich gar nicht an den kleinen Griffen mit nahezu null Fußtritten festhalten. Die Steilheit und die seitliche Ausrichtung der Griffe vermitteln einem das Gefühl eines Anfängers - gibt´s ja ned ...

... die letzten Tage verbrachte ich mit Freunden und Familie auf einem Boot in der Adria - unter dem Motto den Sommer, das Meer und das gute italienische Essen in vollen Zügen zu genießen;)!

... viele Blöcke mit vielen Möglichkeiten lassen die Frage aufkommen, wo man "werken" soll - das wechselhafte Wetter erleichterte die oft schwere Entscheidung. So entstanden in den letzten Tagen einige nette und wetterresistentere Probleme, die doch so manche Überraschung bereit haben ;) ...

... wenige Wochen ist es her, dass ich mit Charlie durch den Wald am Kopfstein auf der Suche nach neuen potentiellen Blöcken stapfe - schon zuvor hatte er diese Blöcke zufällig entdeckt und mir davon erzählt. Die Spannung und Erwartung ist groß ... ;)!

Copyright 2021 Bernhard Schwaiger. Alle Rechte vorbehalten.