Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

von Bernhard Schwaiger

BUTT UP

Gut Ding braucht Weil!

Seit zwölf Jahren bin ich mit Christina in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen immer wieder im Großarltal bei meinen Schwiegereltern zu Gast.
Es war für mich schon immer reizvoll, auch in diesem Tal "Boulderspuren" zu hinterlassen. Die Suche nach "geeignetem" Potential verlief aber bis dato nicht so erfolgreich - auch weil meistens die Zeit zum systematischen "Suchen" fehlte bzw. nicht investiert wurde.

Erst im letzten Sommer bringt mich ein Tipp des Onkels meiner Frau Christina auf eine "felsige Fährte" - fehlende Zeit lässt aber das Handanlegen (noch) nicht zu.
Die Tatsache, dass meine Frau derzeit aufgrund anderer und erfreulicher Umstände "keine großen Sprünge" mehr machen kann, ermöglicht es mir guten Gewissens, die Blöcke genauer unter die Lupe zu nehmen ;-) ...

Beim ersten "Antesten" gelingt ein schönes Problem ("POSING") nach wenigen Minuten und anschließend wird an einem unscheinbaren und niedrigen Problem gearbeitet, dass das Abheben vom Boden zur richtigen Challenge werden lässt. Es darf ganz schön zugelangt werden, wenn man sich an kleinen Leisten aus einem Dach heraus arbeitet, um auf den Block zu gelangen. Die Felsqualität ist erstaunlich gut und "grippy" - nach kurzer Zeit leider zuviel für meine Haut an den Fingerkuppen.

Beim nächsten Besuch sind die Temperaturen und Conditions sehr gut, was binnen weniger Minuten den Erfolg in "BUTT UP" (etwa Fb 8A) bringt.
Im Anschluss versuche ich noch, einen Zug von ganz hinten im Dach davorzusetzen. Die Lösung ist sehr
(fuß-) technisch und vor allem der Lift-Off und der erste Zug extrem schwer. Meine Kraft reicht heute dafür leider nicht mehr aus ...

Zurück

Copyright 2020 Bernhard Schwaiger. Alle Rechte vorbehalten.