Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

von Bernhard Schwaiger

BEAUTY IN DISGUISE

... vergangenen Winter entdecke ich beim Freeriden diesen Block, der einiges an Potential und Möglichkeiten zu bieten hat und außerdem "extrem cool da liegt" bzw. ein "optischer Hingucker" ist!

... die augenscheinlichen Griffe und Tritte aller möglichen Linien erscheinen auf den ersten Blick "nicht so schlecht", sind aber großteils seitlich ausgerichtet, was "spannend" werden könnte.

Als ich im Sommer zum ersten Mal Hand an dieser Linie anlege, und einzelne Moves probiere, folgt die Bestätigung bzw. Ernüchterung - ich kann mich kaum an der Wand halten und bin "ordentlich gefordert".

... obwohl die Reibung an diesem Felsen in den Sommermonaten "suboptimal" ist, zieht mich die Linie gedanklich in ihren Bann - immer wieder versuche ich mich, trotz teils zu hohen Temperaturen, an der Entschlüsselung der Moves und kann schon bald alle Einzelmoves lösen, die allesamt "extrem pressig, technisch anspruchsvoll & knallhart" sind - sich in Summe also "ordentlich anhängen".

... erst als die Temperaturen zu Herbstbeginn etwas zu sinken beginnen, machen Durchstiegsversuche Sinn, die bessere Reibung "nährt" die Hoffnung auf den baldigen Erfolg. ;-)

... vor zwei Wochen sieht die Sache schon sehr vielversprechend aus - ich kann bei guten Bedingungen erstmals alle Moves vom Start weg bis zum letzten schweren Zug aneinander reihen und scheitere, die Ausstiegsgriffe vor Augen, "voll angepumpt" knapp an dieser Hürde. "DAMN - but I know it´s possible!"

Heute Vormittag bin ich beim "Downhill/Trail - Biken" mit meinem Junior und rechne mir - auch weil Regen droht - keine großen Chancen mehr auf eine erfolgreiche Bouldersession aus. Aber "vo nix kimmd nix" und so mache ich mich bei den ersten Regentropfen dennoch auf den Weg zum Block, der noch trocken ist und somit zumindest eine kurze Trainingssession ermöglichen sollte.

Nach einem extrem kurzen Warm-Up, weil starker Regen droht und nur mehr wenige Minuten entfernt ist, versuche ich mich von ganz unten und komme auf Anhieb wieder bis zur Stelle, an der ich vor zwei Wochen gescheitert war. Durch den auffrischenden Wind und stärker werdenden Regen peitschen mir bereits die ersten schweren Regentropfen ins Gesicht und in die Augen. Trotz der widrigen Umstände, versuche ich fokussiert zu bleiben und mich dennoch nicht beirren zu lassen - mein Glück weiter zu versuchen. Wenige Augenblicke später klettere ich im "Vollregen" über die bereits nassen Ausstiegsgriffe zum Top. "Jehaw!" ;-) 

... klatschnass sammle und packe ich meine Utensilien zusammen und entfliehe der rasend schnell entstandenen "Waschküche samt Schleudergang"! ;-)

"BEAUTY IN DISGUISE" könnte / dürfte irgendwo im Bereich "hart Fb 8B" bzw. "Fb 8B/+" liegen!?

BIG THANKS @ my buddy Roland Chytra for the great pics!

Zurück

Copyright 2022 Bernhard Schwaiger. Alle Rechte vorbehalten.